ZitierenZitierregeln

Zitierregeln

Allgemeine Regeln Spezielle Regeln Zitieren aus dem Internet

Kennzeichnung

Genauigkeit

erster Hand

Auslassungen

Ergänzungen

Verschmelzungen

Probleme

Regeln

 

Ergänzungen

 

Ergänzungen (auch Interpolationen genannt) sind Zusätze des Zitierenden zum Text des Zitats. Zitate dürfen ergänzt werden, wenn es sich dabei entweder um eine notwendige oder sinnvolle Erläuterung (1) oder um eine Anpassung (2) an die syntaktische Struktur des eigenen Textes handelt.

 

(1) Erläuterung

Eine Erläuterung wird in runden Klammern eingefügt und mit dem Vermerk „d. Verf.“ (= der Verfasser) versehen.

Beispiel:

Original: In diesem Jahr schloss er seine Arbeiten ab.

Erläuterung: „In diesem Jahr (1914, d. Verf.) schloss er seine Arbeiten ab“ (Muster 1999, S. 217).


(2) Anpassung

Eine Anpassung wird in runden Klammern und ohne Vermerk eingefügt.

Beispiel:

Original: Gerade in dieser Zeit stellte die Sozialdemokratie in Preußen jenen Kultusminister, unter dem der Nationalsozialismus im Bildungswesen üppig gedeihen konnte.

Anpassung: Zeitweise führte die Politik der Sozialdemokraten, die in Preußen „... jenen Kultusminister (stellte), unter dem der Nationalsozialismus im Bildungswesen üppig gedeihen konnte“ (Muster 1999, S. 67), zu fatalen Folgen.