Beispiel für ein Exzerpt

Bibliographische
Angaben
Gorges, Roland: Didaktik. Eine Einführung für soziale Berufe. Freiburg: Lambertus 1996.
Überblick

Gorges versucht in seinem Buch eine Grundlegung des Didaktikbegriffes für soziale Berufe. Dabei bedient er sich der klassischen didaktischen Ansätze der Schulpädagogik und überträgt sie in das Feld der Sozialen Arbeit.

Im Mittelpunkt stehen die Bildungstheoretische und die Lernorientierte Didaktik.

Insgesamt kommt Gorges zu der Erkenntnis, dass auch das Handeln in der Sozialen Arbeit stärker didaktisch geplant werden muss.

S. 42 ff. zur bildungstheoretischen Didaktik:

im Zentrum der bildungstheoretischen Didaktik steht die Frage nach geeigneten Inhalten zur Bildung des Menschen.

siehe hierzu auch:
Jank/Meyer: Didaktische Modelle
S. 43 Hauptvertreter: Erich Weniger, Wolfgang Klafki.
Beide werden der Geisteswissenschaft zugeordnet.
Naturwissenschaften erklären
Geisteswissenschaften verstehen
(vgl. Huppertz 1998, S. 37)
S. 44 ff. zu unterscheiden sind
ein materialer (Objektseite),
ein formaler (Subjektseite) und
ein kategorialer (dialektische Verbindung von material und formal)
Bildungsbegriff
material: inhaltliches Wissen
formal: die Kraft des Denkens - ein Schlüssel der alle Truhen öffnet
(Wilhelm 1967, S. 157)
S. 48 f kategoriale Bildung wird nach Klafki (1967, S. 122) möglich durch "das Elementare", durch Inhalte also, die u.a. "fundamental" (emotional beeindruckend) und "exemplarisch" (repräsentativ) sind. Erlebnispädagogik als Instrument kategorialer Bildung?
Fundstelle Inhalte Kommentare